Logo corax | Agentur für Kommunikation und Design

_Am Binnenhafen _September 2020

Ein Tag auf der Labor Sanitas

Auf alten Schiffen lernt man segeln

(Wer jetzt an etwas Unanständiges denkt, soll sich schämen und weiterlesen)

Am Donnerstag, den 10. September, klingelte mein Wecker deutlich früher als sonst. Bereits vor 5 Uhr lief der erste Kaffee durch den Vollautomaten, und mit der zweiten Ladung im To-Go-Becher machte ich mich auf den Weg nach Bredstedt, um dort Daniel und Max einzusammeln. Um kurz nach 7 Uhr startete unsere Fähre von Dagebüll aus zur schönen Nordseeinsel Föhr. Belohnt für das frühe Aufstehen wurden wir mit einem wunderschönen Sonnenaufgang über dem Meer und strahlendem Sonnenschein, als wir auf der kleinen Insel ankamen.

Dort wartete ein wunderschöner alter Traditionssegler von 1896 auf uns: die Labor Sanitas.
Zusammen mit der VR Bank Westküste ging es los auf hohe See. Hier lernten wir die unterschiedlichen Segelmanöver wie z.B. Wende oder Halse kennen. Zugegeben: Eigentlich hat die VR Bank hierbei meist das Steuer in die Hand genommen, die Segel hoch gezogen und uns sicher unter der fachkundigen Anleitung von Katja und John durch das Wattenmeer manövriert. Denn der Tag war (auch wenn die Stimmung es vermuten ließ) kein munterer Firmenausflug, sondern eine teambildende Maßnahme zur Veranschaulichung des Leitbilds der VR Bank Westküste. Hier wurde zusammen angepackt und an gemeinsamen Zielen gearbeitet.

Daniel und ich waren an diesem Tag als Film- und Fotocrew mit an Bord. Max hat uns hierbei großartig mit seiner Drohne und Hilfe unterstützt. Für uns sind solche Arbeitstage natürlich auch immer wieder aufregend und etwas ganz Besonderes. Vor allem, wenn der Kunde „die verrückten Kreativen von corax" einfach mal machen lässt, dann macht die Arbeit mindestens doppelt so viel Spaß.

Auf dem Schiff konnten wir uns frei bewegen, haben das eine oder andere riskante Manöver unternommen, um die perfekte Aufnahme zu bekommen, und versucht, so viele Momente wie möglich einzufangen. Und so viel kann ich schon mal verraten: das ist uns auch gelungen! Aber an dieser Stelle möchten wir auch noch gar nicht so viel verraten, denn das Ergebnis bekommt ihr hier ganz bald zu sehen...
Damit das Warten nicht so lange dauert, gibt's ein paar Impressionen von uns. Bis dahin allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel – oder ihr segelt einfach mit der Labor Sanitas – die ist nämlich ein Plattbodenschiff und hat keinen Kiel ;)

Ahoi, Nadine.


_Juni 2020

Merk-würdig sein

Wenn ein Kunde das Gefühl hat, etwas an seinem Markenauftritt verändern zu müssen, vielleicht sogar den Namen seiner Marke zu wechseln, hören wir sehr genau zu. Denn „alles neu" macht man nicht mal so eben im Vorbeigehen.

weiterlesen